Aktuelles

Bericht vom 3. Treffen des PICC-Netzwerks

Donners­tag, 17. Okto­ber 2019

Am 15. Okto­ber fand in Aachen das dritte Tref­fen des PICC-Netzwerks statt. Unter dem Motto „Mit dem PICC-Netzwerk hoch hinaus“ disku­tier­ten die Netzwerk-Partner AKP Plus, Aposan, CC care aktiv, Livica, Medi­po­lis, VYGON und exter­nen Gästen, wie die Etablie­rung von PICC-Kathetern weiter voran­ge­trie­ben werden kann.

Dabei soll der posi­tive Beitrag von PICC-Kathetern für das Pati­en­ten­wohl und für die Wirt­schaft­lich­keit im deut­schen Gesund­heits­sys­tem heraus­ge­stellt werden.

Nach dem Impuls­vor­trag von Elisa­beth Brink, Geschäfts­füh­re­rin der CC care aktiv,  zum Thema „Netz­wer­ken – Arbei­ten als Team“ folgte weite­rer fach­li­cher Input zum Poten­zial der PICC-Katheter und zum CASE-Management mit PICC- und Midline-Kathetern. Anschlies­send wurden die für den Netz­werk­auf­bau wich­ti­gen Berei­che iden­ti­fi­ziert und entspre­chende Arbeits­grup­pen gebil­det, die ihre jewei­li­gen Ergeb­nisse bis zum nächs­ten Netz­werk­tref­fen im März 2020 präsen­tie­ren.

Weitere Infor­ma­tio­nen direkt bei:
Chris­tina Krampe
VYGON GmbH & Co. KG
Tel:+49 (0)241 9130-0
Christina.Krampe@VYGON.de