Aktuelles

Bericht vom 2. Treffen des PICC-Netzwerks

Montag, 20. Mai 2019

Unter dem Motto “Mit dem PICC-Netzwerk in die Cham­pi­ons League des i.v.-Zugangs“ trafen sich am 9. Mai 2019 die Koope­ra­ti­ons­part­ner des PICC-Netzwerks im Kongress­zen­trum von Borus­sia Mönchen­glad­bach.

Das Netz­werk, das aktu­ell aus 6 Part­nern besteht, enga­giert sich für die profes­sio­nelle Anwen­dung von Infu­si­ons­the­ra­pien in der ambu­lan­ten Versor­gung, insbe­son­dere durch den Einsatz peri­pher­ve­nö­ser Gefäß­ka­the­ter, wie PICC- und Midline-Katheter. Die Anlage dieser Kathe­ter erfolgt in der Regel statio­när durch medi­zi­ni­sches Fach­per­so­nal. Bei der Entlas­sung in die ambu­lante Nach­sorge wird der Pati­ent eng von spezia­li­sier­ten Homecare-Dienstleistern, wie zum Beispiel CC care aktiv, betreut. Dadurch kann die Kran­ken­haus­ver­weil­dauer verkürzt und die Lebens­qua­li­tät der Pati­en­ten deut­lich gestei­gert werden.

Dem sport­li­chen Motto entspre­chend, stand bei dem zwei­ten Netz­werk­tref­fen das opti­male Zusam­men­spiel der „PICC-Mannschaft“ und die Stra­te­gie­ent­wick­lung im Vorder­grund. Mit verein­ten Kräf­ten will das Netz­werk für die neuen Möglich­kei­ten der außer­kli­ni­schen Infu­si­ons­the­ra­pien sensi­bi­li­sie­ren und die bundes­weite profes­sio­nelle Versor­gung sicher­stel­len.

Initia­tor des deutsch­land­wei­ten Netz­werks hoch­qua­li­fi­zier­ter Homecare-Dienstleister ist die VYGON GmbH & Co.KG mit Sitz in Aachen.

Weitere Infor­ma­tio­nen zum PICC-Netzwerk finden Sie in dem Infor­ma­ti­ons­flyer oder direkt bei:
Chris­tina Krampe
VYGON GmbH & Co. KG
Tel:+49 (0)241 9130-0
Christina.Krampe@VYGON.de